Pneumologie: Möglichst gut durchatmen

Wir betreuen Kinder- und Jugendliche mit akuten und chronischen Krankheiten der Atemwege. Bronchienverengung (bronchiale Obstruktion) im Säuglings- und Kleinkindalter und Asthma (Asthma bronchiale) zählen zu den häufigsten Erkrankungen. Aber auch anhaltender (chronischer) Husten, infektiöse Lungenerkrankungen oder psychogene und funktionelle Atemstörungen behandeln wir in unserer pneumologischen Sprechstunde.

Im Rahmen der Diagnostik führen wir  u.a. Lungenfunktionsuntersuchungen (Spirometrie und Bodypletysmographie), Laufbandbelastung (unspezifische bronchiale Provokation), Messung der Sauerstoffsättigung (Pulsoxymetrie), Messung des Luftwiderstands beim Atmen durch die Nase (Rhinomanometrie ) oder  allergologische Tests (Haut- und Bluttests) durch. 

Ist die Art der Erkrankung geklärt, dann wollen wir durch eine geeignete Therapie erreichen, dass die betroffenen Kinder und Jugendlichen möglichst uneingeschränkt von ihrer Erkrankung durchs Leben gehen können.